Feedback
Feedback
Feedback
Feedback
Feedback
Feedback
Feedback

Das Feuerwehrhaus

Das erste Rüsthaus wurde 1926 im Ortszentrum an der Kreuzung errichtet. Josef Schaden vgl. Dotter lieferte für den Bau des Rüsthauses 9.000 Stück Mauerziegel.

Dafür erhielt er von den umliegenden Besitzern 7 Klafter Holz und 48 Schilling in Bar.

Das zur Gründszeit erbaute Rüsthaus wurde laufend erweitert und immer wieder modernisiert.

Der Platz wurde in den 80er Jahren jedoch immer weniger und so entschloss man sich, ein neues Feuerwehrhaus mit angrenzender Festhalle in Breitenbuch zu erreichten. Das Rüsthaus steht heute noch immer und wird von der Gemeinde als Lagerplatz genutzt. Der Schlauchturm und die Sirene werden auch heute noch von unserer Feuerwehr benutzt.

Im Jahr 1985 kam es zum Spatenstich für den Neubau eines Feuerwehrhauses. Kommandant FINK Otmar sen. legte dabei auch auf den Anbau einer Festhalle wert, um in Zukunft die Festveranstaltungen der FF Breitenbuch auch bei Regenwetter zu ermöglichen.

Der erste Trakt ist das eigentliche Feuerwehrhaus. Hier befindet sich die Garage der Fahrzeuge und der Ausrüstung.

Im Obergeschoss ist der Aufenthalts- und Schulungsraum eingerichtet. Der Zweite Trakt ist die Festhalle, die für die Veranstaltungen der Wehr genutzt wird. 

Durch die Größe der Festhalle ist es im Winter möglich, Übungen und Ausbildungen darin abhalten.